30

Details

»Die Europa« - Nina Hoss

»Die Europa« - Nina Hoss

Ein größeres Repertoire als Nina Hoss kann eine Schauspielerin kaum haben, sie ist im europäischen Autorenfilm und auf deutschen und europäischen Theaterbühnen genauso zu Hause wie in einer amerikanischen Erfolgsserie. Damit gehört sie zu den gefragtesten deutschen Schauspielerinnen, auch international. Mit Kunst und Politik im Elternhaus wächst sie auf, lernt sich mit der Welt auseinanderzusetzen, nicht nur in ihrem Beruf, sondern auch darüber hinaus. Bereits mit 7 Jahren spricht sie Hörspielrollen und mit 14 steht sie das erste Mal auf der Theaterbühne. Direkt von der Ernst-Busch Schauspielschule wird sie für ihr Filmdebut UND KEINER WEINT MIR NACH engagiert. Für die Rolle der Rosemarie Nitribitt erhält Nina Hoss 1997 die Goldene Kamera, zahlreiche renommierte Preise folgen. Ihre Bühnenkarriere beginnt 1998 am Deutschen Theater Berlin, zurzeit gehört sie dem Ensemble der Schaubühne an. Nina Hoss überzeugt in ihren Rollen durch eine starke Präsenz, Spontaneität und Glaubwürdigkeit. „Schauspielen“, sagt sie, „hat viel damit zu tun, sich als Figur in einem Raum zu bewegen: Findet man eine Haltung oder ist man verloren?“ Nina Hoss findet eine Haltung. Das Zusammentreffen mit Regisseur Christian Petzold nennt sie eine „Lebensbegegnung“ und sagt: „Mit Christian ging es um Inhalte, da hatte ich das Gefühl, weiterzukommen, als Schauspielerin und im Filmverständnis.“ Am 21. Oktober wird Nina Hoss den von Volkswagen Financial Services gestifteten Schauspielpreis „DIE EUROPA“ entgegennehmen.