30

Details

DIE BÜCHSE DER PANDORA - STUMMFILMKONZERT MIT COLORIST

(orig. DIE BÜCHSE DER PANDORA - STUMMFILMKONZERT MIT COLORIST)

  • DIE BÜCHSE DER PANDORA - STUMMFILMKONZERT MIT COLORIST

1927
Sprache: Deutsch
Musik: Colorist
Altersbeschränkung: Nicht FSK-geprüft, daher keine Jugendfreigabe

Colorist ist das Musikprojekt von Caroline Kox und Antonio d. Luca, sie gelten als einer der mutigsten und ungewöhnlichsten Acts elektronischer Musik in Deutschland. Zwischen theatralen Chorauftritten, Elektronik oder präparierten Klavieren versuchen sie eine Verbindung zwischen zeitgenössischer Musik und zeitlosem Pathos zu finden. Dieses Oszillieren zwischen elektronischer Tanzmusik und avantgardistischen Positionen ist ihr zentrales Thema. Im Sommer erschien ihre FAUST REMIXED EP. Sie haben viele Filmmusiken komponiert, zuletzt zum TATORT BOROWSKI UND DAS FEST DES NORDENS. Antonio d. Lucas Solo Debüt MUSIK WOZU wurde international gefeiert. Für das Filmfestival vertonen sie in der Bartholomäuskirche den Stummfilmklassiker DIE BÜCHSE DER PANDORA neu. Dabei präparieren sie die Orgel der Kirche so, dass das Instrument mit Synthesizern verschmilzt. In dem Filmklassiker von G. W. Pabst aus dem Jahr 1929 wickelt Louise Brooks als die junge Lulu ihre Mitmenschen (u.a. Fritz Kortner) um den Finger. Zug um Zug verfallen sie ihr und gehen tragisch zugrunde. Bereits mit dem ersten Augenaufschlag der intriganten Schönheit öffnet sich die sprichwörtliche Büchse der Pandora und offenbart die Abgründe der Menschheit. <br> <br> Diese Veranstaltung ist möglich durch die freundliche Unterstützung der Stiftung Braunschweiger Land (www.stiftungbraunschweigerland.de).

  • 09.11.2016 19:00 Bartholomäuskirche