30

Details

Heimspiel

Heimspiel

Wo Internationalität groß geschrieben wird, darf zugleich die regionale Verwurzelung nicht vergessen werden. Wo große Filmkunst geehrt wird, sollen auch Nachwuchstalente nicht vernachlässigt werden. Die Werke der HBK Filmklasse, der Studierenden am Institut für Medienforschung der HBK und des Studiengangs Mediendesign der Ostfalia beweisen, dass die Studierenden bereits während ihrer Ausbildung über ein ausgeprägtes filmisches Gespür verfügen. Dass filmische Kreativität nicht an die Ressourcen Zeit und Geld geknüpft sein muss, stellt weiterhin die Filmklappe ebenso wie das Selbstfilmfestival durchgedreht24 unter Beweis. Auch außerhalb von Bildungseinrichtungen werden fleißig Filme hergestellt. In ihrem regionalen Hintergrund reflektieren sie ganz bewusst die teils brisanten Themenkomplexe von „Reisen“, „Flucht“ oder „Fantasiewelten“: 1000 MEXIKANER etwa erzählt von dem Roadtrip zweier Freunde aus der Hamburger Medienlandschaft hinaus in eine Reise voller Abenteuer. Avantgardistisch und abenteuerlich zeigt auch Julia Ostertag, Absolventin der HBK Filmklasse, in ihrem Film DARK CIRCUS eine Flucht aus der trostlosen Heimatwelt in ein okkultes Paralleluniversum. Jenen Begriff der Flucht versteht Lars Jordan wörtlich und skizziert in seinem Film DEXIT ein dystopisches Zukunftsszenario und fragt, politisch aufgeladen, nach den Besitzansprüchen von Heimat.