30

News Artikel

29.10.2018

Schulvorstellungen beim Filmfestival Braunschweig

Kinosaal statt Klassenzimmer!
Das 32. Internationale Filmfestival Braunschweig (5.-11. November 2018) veranstaltet an den Festival-Vormittagen Schulvorstellungen von drei Filmen aus dem regulären Festivalprogramm: das belgische Identitätsdrama GIRL, das französische Liebesdrama LUNA und die österreichische Komödie WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT?.
Die Tickets kosten 3,50 €, Lehrerinnen und Lehrer Eintritt frei!
Bitte beachten: Am Filmfestival Counter sind keine EC-Zahlungen möglich!
Anmeldungen an ticketing(at)filmfest-braunschweig.de.

Die Filme:

GIRL
Regie: Lukas Dhont, Belgien 2018, 105 Min, OmdU, ab 12 Jahre
Lara will viel: Ballett, einen neuen Körper und ein neues Leben – und das mitten in der Pubertät.
# Ballett # Identität # Transgender # Drama
Termin: Mittwoch, 7.11., 11:00 Uhr C1 Cinema Saal 4


LUNA

Regie: Elsa Diringer, Frankreich 2018, 93 Min, OmdU, ab 12 Jahre
Elsa Diringer ist zu Gast!
Für ihren neuen Freund muss die 16-jährige Luna viel aufgeben. Feinfühliges, spannendes Liebesdrama in Südfrankreich.
# coming-of-age # mobbing # Zukunft # Liebe # Drama
Termin: 5.-9.11., frei vereinbar



WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT?
Regie: Eva Spreitzhofer, Österreich 2018, 90 Min, ab 0 Jahre
Zu Gast: Eva Spreitzhofer
Culture-Clash Komödie über die 16-jährige Nina, die beschließt von nun an Fatima zu heißen und zum Islam überzutreten – sehr zum Erschrecken ihrer atheistischen, aufgeklärten, feministischen Mutter Wanda.
# Glaube # Pubertät # Religion # Islam # Identität # Komödie
Termin: 5.-9.11., frei vereinbar