30

News Artikel

09.10.2018

Braunschweiger Filmfestival und Planetarium Wolfsburg zeigen „Best of Fulldome-Festival Jena“

Das 32. Internationale Filmfestival Braunschweiger und das Planetarium Wolfsburg zeigen am Dienstag, 16. Oktober um 19:00 Uhr das „Best of Fulldome-Festival Jena“.

Das Jenaer Festival gilt als die erste Adresse für Fulldome- oder Rundum-Kino in Europa. Das älteste durchgehend stattfindende Fulldome-Festival betrachtet die Technik nicht nur als Unterhaltung sondern auch als immersive Medienkunstform, als Bildungs-Werkzeug und nicht zuletzt als bewusstseinserweiternde Erfahrung.

Das zeigen auch die Filme des „Best of...“, mit denen die Braunschweiger einen Vorgeschmack auf das eigene Rundumsichtprogramm geben wollen, das am 8. und 9. November 2018 auf dem Braunschweiger Filmfestival stattfindet. In der Braunschweiger VirtuaLounge erwarten die Besucher dann Filme, Vorträge und Workshops zum Thema Virtual Reality und 360°. Welche Möglichkeiten eine 360°-Umgebung für neue künstlerische Ideen bietet, zeigt die Auswahl der besten Ganzkuppel-Kurzfilme aus Jena in 90 Minuten.

Tickets für den 16. Oktober sind auf der Internetseite des Planetariums Wolfsburg erhältlich.

Das 32. Internationale Filmfestival Braunschweig startet am 5. November mit dem Filmkonzert „Panzerkreuzer Potemkin“ gespielt vom Staatsorchester Braunschweig. An den sieben Festivaltagen erwarten die ca. 25.000 Besucher über 200 Filme aller Sparten und Genres. Im Mittelpunkt des Programms steht europäisches Kino.
Der Hauptpreis des Festivals, die mit 20.000 Euro dotierte „Europa“, geht an die französische Schauspielerin Sandrine Bonnaire für ihre herausragenden schauspielerischen Leistungen.
Ticket-Vorverkauf über www.filmfest-braunschweig.de

https://planetarium-wolfsburg.de/de/programm-veranstaltungen/