Fokus Kanada

Fokus Kanada

Die global geführten Diskussionen um kulturelle Aneignung sind längst auch im Alltag der Kulturinstitutionen angelangt. Es geht dabei um Neugestaltung von Erinnerungs- und Repräsentationskultur sowie die Umverteilung von Ressourcen. DOKUARTS lenkt im Rahmen des 34. Internationalen Filmfestes Braunschweig den Blick nach Kanada, Land der Einwanderer, das sich mit seiner indigenen Bevölkerung und Zweisprachigkeit schon lange mit Diversität auseinandersetzt, und zeigt die Facetten eines notwendigen, nicht immer schmerzfreien Prozesses. Unser Programm RECLAIMING HISTORIES lädt ein, ein Spannungsfeld zu betrachten, in dem Peripherie und Zentrum sich neu formieren, und über das sich nur eines mit Sicherheit sagen lässt: „We can’t rely on one voice.“ (John Berger)

 

Das Projekt ist Teil des Kulturprogramms von Kanadas Gastlandauftritt bei der Frankfurter Buchmesse 2020/21 und wird gefördert durch das Canada Council for the Arts und die Regierung von Kanada mit zusätzlicher Unterstützung durch die Regierung von Quebec.

zurück