30

Details

Beyond: Self-Display

Beyond: Self-Display

„Being a no one is scary”, sagt ein Mädchen in der Girlgroup-Doku BNK48: GIRLS DON'T CRY. Diese Aussage ist emblematisch für die Filme des diesjährigen Schwerpunktes BEYOND: SELF-DISPLAY. Welchen Einfluss haben die Möglichkeiten des Web 4.0 auf menschliche Eigenwahrnehmung und Selbstdarstellung? Dienen Facebook, Twitter, Instagram etc. der sozialen Interaktion oder laden sie zum „Sich-selbst-zur-Schau-Stellen“ ein? Welchen Einfluss hat das Handeln im virtuellen Raum auf Beziehungen in der realen Welt? BEYOND präsentiert bereits im fünften Jahr Filme, die sich jenseits klassischer Pfade bewegen. BEYOND steht für aufregendes Kino, das visuelles Leitmedium bleiben will und sich den Bilderfluten des Internets offensiv entgegenstellt. In vier Dokumentationen reflektieren Filmemacher*innen unter Nutzung von Material aus dem Web über die genannten Fragen und erschließen dem Kino neue ästhetische Räume. Europäer können mit JAWLINE aus den USA und PRESENT. PERFECT. aus Hong Kong einen Blick in die eigene nahe Zukunft werfen – die eigentlich schon Gegenwart ist, wie im Spielfilm LIKEMEBACK und dem Kurzfilmprogramm deutlich wird. Darüber möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen, von Angesicht zu Angesicht.

zurück