30

Details

Que*rschnitt: Neue LGBTQI*-Filme

Que*rschnitt: Neue LGBTQI*-Filme

Bereits zum dritten Mal präsentiert der Verein für sexuelle Emanzipation e.V. (VSE) eine Filmreihe abseits des heteronormativen Kinos. Die queere Reihe steht für die Vielfalt und Akzeptanz alternativer Lebensentwürfe. Fünf Filme sind in diesem Jahr für den Queeren Filmpreis Niedersachsen nominiert. Das zentrale Ziel des vom Queeren Netzwerk Niedersachsen verliehenen Filmpreises ist die stärkere Sichtbarkeit des les-bi-schwulen, trans*, inter und queeren (LSBTQI*) Filmschaffens. Film ist ein Medium, welches in der Lage ist, gleichermaßen zu informieren, zu lehren, zu empören, zu erregen und natürlich zu unterhalten. Dieses Medium schafft es, wie kein anderes, viele Menschen zusammenzubringen und der VSE freut sich, wenn Diskussionen über die Filme entstehen und die eine oder andere neue Erkenntnis zu Tage kommt. Que*rschnitt ist eine Kooperation zwischen BIFF und dem Verein für sexuelle Emanzipation e.V. und wird gefördert aus Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung im Rahmen der Kampagne „Für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt* in Niedersachsen“.

zurück