Cat in the Wall

(orig. Cat in the Wall)

  • Cat in the Wall

DeutschlandpremiereBulgarien, Vereinigtes Königreich, Frankreich 2019Sprache:Englisch, BulgarischUntertitel:Deutsch, EnglischRegie:Mina Mileva, Vesela KazakovaBuch:Mina Mileva, Vesela KazakovaKamera:Dimitar KostovSchnitt:Donka IvanovaMusik:Andy CowtonSound:Georgi Marinov, Stéphane de RocquignyMit:Irina Atanasova, Angel Genov, Orlin Asenov, Gilda WaughProduktion:Mina Mileva, Vesela Kazakova, Lambros Atteshlis, Christophe BruncherProduktionsfirma:Activsit38Verleih:Coccinelle Film Placement92 min, Farbe

Die Katze steckt fest. Die Story beruht auf einer wahren Begebenheit, gerät hier aber zur Parabel einer feststeckenden Gesellschaft. South East London. Ein heruntergekommener Wohnkomplex in multikultureller Nachbarschaft. Hier lebt mehr schlecht als recht eine bulgarische Kleinfamilie, bestehend aus der Architektin Irina, ihrem Bruder Vlado und Irinas Sohn Jojo. Als sei es nicht schon genug Ärger, dass die Kosten für die Haussanierung in Irinas Augen ungerecht auf die Bewohner umgelegt werden, gerät die Familie obendrein in Konflikt mit den Nachbarn wegen einer zugelaufenen Katze. Vor dem Hintergrund von Gentrifizierung und Brexit ist CAT IN THE WALL ein wunderbar ironisches Sozialdrama.

Biografie Regie:Das bulgarische Regie- und Autorenteam drehte gemeinsam bereits drei Dokumentarfilme. CAT IN THE WALL ist ihr preisgekröntes Spielfilmdebüt. Mina Mileva, von Hause aus Animationsfilmerin, und Vesela Kazakova, Schauspielerin, leben heute in London.

Trailer

zurück