30

Details

HOUSE OF SWEAT AND TEARS

(orig. CASA DE SUDOR Y LÁGRIMAS)

  • HOUSE OF SWEAT AND TEARS

DeutschlandpremiereSpanien 2018Sprache:Spanisch, FranzösischUntertitel:EnglischRegie:Sonia EscolanoBuch:Sonia EscolanoKamera:Pepe de la RosaSchnitt:Rubén DomínguezSound:Carlos RuizMit:Eudald Font, Haydée Lysander, Pablo SuárezProduktion:Paco González, Sandrac González-Perellón, Javier GómezProduktionsfirma:Sudor y Lágrimas Films SLVerleih:TriCoast Worldwide104 Min, Farbe

„Sie“ führt ein strenges Regiment. Abgeschieden in einem Bunker lebend, sollen die Anhänger ihres Kultes durch Selbstkasteiung und Gehorsam zu Gott finden. Als eine Frau von einem mysteriösen Mann träumt, kommen erste Zweifel in der Gemeinschaft auf. Kann „Sie“ die Ordnung aufrechterhalten? Das Haus des Schweißes und der Tränen ist eine Welt ohne Erklärungen für das Handeln der Menschen. Karge Sets und geringe Beleuchtung erschaffen eine klaustrophobische Atmosphäre. In diese brechen seltene, aber schockierend realistische Gewaltdarstellungen ein. Sonia Escolano etabliert sich mit ihrer hypnotisierenden Reflektion über Glaube und Gefolgschaft als wichtige neue Stimme im Elevated Genre Film.

Biografie Regie:1980 in Alicante, Spanien, geboren, studierte sie Literatur, gewann Preise für ihre Poesie und Essays. Seit 2005 inszenierte Escolano mit Sadrac González-Perellón mehrere Kurz- und einen Langfilm. House of Sweat and Tears ist ihr Solo-Langfilmdebüt.

Trailer

zurück