30

Details

MÄRKISCHE FORSCHUNGEN

(orig. MÄRKISCHE FORSCHUNGEN)

  • MÄRKISCHE FORSCHUNGEN

DDR 1981Sprache:DeutschUntertitel:ohneRegie:Roland GräfBuch:Roland Gräf nach Günter de BruynKamera:Peter BrandSchnitt:Monika SchindlerMusik:Günther FischerSound:Klaus HeidemannMit:Hermann Beyer, Kurt Böwe, Jutta Wachowiak, Dieter FrankeProduktionsfirma:DEFA Studio für SpielfilmeVerleih:Deutsche Kinemathek/DEFA Filmverleih96 Min, Farbe, DCP

Max von Schwedenow, ein vergessener märkischer Dichter, führt den Literaturprofessor Menzel und den Landlehrer und Freizeitforscher Pötsch zusammen. Es könnte Freundschaft werden, kehrt sich aber in Rivalität, denn Pötschs unbekümmerter Forscherdrang stellt das revolutionäre Bild, das Menzel von Schwedenow gezeichnet hat, in Frage. Pötsch geht fast an diesem Dissens zugrunde und verstrickt sich in Beweisketten, deren Nutzlosigkeit er nicht mehr erkennen kann. Ein Professor aus Braunschweig bestärkt Pötsch in seiner Forschung, lehnt aber eine Veröffentlichung im Westen ab. Der Filmstoff stellt Fragen, thematisiert Autoritäten, prangert Opportunismus und politische Manipulation an.

Biografie Regie:Geb. 1934 in Thüringen. Ausbildung zum Industriekaufmann, Kamera Studium an der Filmhochschule Babelsberg. Ab 1960 Kameramann, später Regisseur bei der DEFA.1997-2001 Professor an der FH Babelsberg. Ab 2007 Arbeit mit digitaler Fotografie.

Foto: © DEFA-Stiftung, Waltraut Pathenheimer

Trailer

Vorführungen

  • 20.11.2019 17:00 ASTOR CINEMA 2 Ticket
zurück