The Euphoria of Being

(orig. A létezés eufóriája)

  • The Euphoria of Being

Ungarn 2019Sprache:UngarischUntertitel:DeutschRegie:Réka SzabóKamera:Claudia KovácsSchnitt:Sylvie Gadmer, Péter SassSound:Rudolf VárhegyiMit:Éva Fahidi, Emese Cuhorka, Réka SzabProduktion:Sára László, Marcell Gerő, Réka SzabóProduktionsfirma:The Symptoms, CampfilmVerleih:The Film Collaborative83 min, Farbe

Mit 18 Jahren werden Éva Fahidi und ihre gesamte Familie nach Auschwitz deportiert. Mit 20 Jahren kehrt sie als einzige Überlebende von dort zurück. Inspiriert von deren Memoiren „Die Seele der Dinge“ lädt die ungarische Choreografin, Tänzerin und Filmemacherin Réka Szabó die 90-jährige Fahidi ein, gemeinsam mit der Tänzerin Emese Cuhorka (als junge Éva) in einem Tanzstück über ihr Leben mitzuwirken. Angereichert durch Interviews mit der faszinierenden Protagonistin, dokumentiert der Film die außergewöhnliche, bewegende Arbeit dreier hochengagierter Frauen. Gemeinsam gelangen sie mit tänzerischen Gesten dahin, wo Worte versagen, wo Horror und unbeirrbare Lebensfreude nebeneinander existieren.

Biografie Regie:Réka Szabó ist Filmemacherin und Choreografin aus Budapest. 2002 gründete sie das vielgepriesene zeitgenössische Tanzensemble The Symptons. THE EUPHORIA OF BEING erhielt bereits mehrere Preise renommierter Filmfestivals (u.a. Locarno und Sarajevo).

Trailer

zurück