25.10.2020

Die Wettbewerbsfilme des 34. Internationalen Filmfestival Braunschweig

Publikumspreis „Der Heinrich“ und „Volkswagen Financial Services Filmpreis“ mit je 10.000 Euro Preisgeld +++ Sieben Deutschland-Premieren

Zehn europäische Debüt- und Zweitfilme stehen im Wettbewerb um die beiden Hauptpreise des 34. Internationalen Filmfestival Braunschweig (02.-08.11.2020): den Publikumspreis „Der Heinrich“ und den von einer Jury vergebenen „Volkswagen Financial Services Filmpreis“.

Beide Preise unterstützt der Festival-Hauptsponsor Volkswagen Financial Services mit je 10.000 Euro. Sieben der zehn Produktionen in den Wettbewerben für europäische Debüt- und Zweitfilme sind deutsche Premieren.

Die Jury des „Volkswagen Financial Services Filmpreis“ bilden die georgische Regisseurin Mariam Khatchvani, die mit „Dede“ 2017 selbst am Wettbewerb teilnahm, der französische Regisseur Morgan Simon, der mit „Taste of Ink“ 2016 den deutsch-französischen KINEMA-Preis gewann sowie Dr. Frank Woesthoff, Leiter der Unternehmenskommunikation von Volkswagen Financial Services.

Das Braunschweiger Filmfestival findet 2020 erstmalig online statt. Auf online.filmfest-braunschweig.de können registrierte Zuschauer*innen ihre Stimmen für den Publikumswettbewerb abgeben.

Die Gewinnerfilme werden am 07. November online bekannt gegeben. Das Festival startet am Montag, 02. November um 18:00 Uhr mit insgesamt 81 Filmen. Insgesamt vergibt das Festival sieben Preise im Gesamtwert von 33.500 Euro.

Die Filme der beiden Wettbewerbe sind:

Die Pressemitteilung zum Download hier.