Mosquito

(orig. Mosquito)

  • Mosquito

DeutschlandpremierePortugal, Frankreich, Brasilien 2020Sprache:Portugiesisch, DeutschUntertitel:EnglischRegie:João Nuno PintoBuch:Fernanda Polacow, Gonçalo WaddingtonKamera:Adolpho VelosoSchnitt:Gustavo GianiMusik:Justin MellandSound:Gita Cerveira, Tiago Raposinho, Matthieu DeniauMit:João Nunes Monteiro, João Lagarto, Filipe Duarte, Sebastian JehkulProduktion:Paulo Branco, Ana Pinhão Moura, Mário PeixotoProduktionsfirma:Leopardo FilmesVerleih:Alfama Films122 min, Farbe

Mosambik, 1917. Der junge Rekrut Zacarias läuft zu Fuß allein hunderte Kilometer durch die Wildnis, um die portugiesische Kolonie gegen die Deutschen zu verteidigen. João Nuno Pinto inszeniert eine Odyssee durch moralische Grauzonen und koloniale Abwässer. Er selbst betitelt sein Epos als „Kriegsfilm ohne Krieg“. So ist MOSQUITO vor allem ein Film über den Krieg des Menschen mit sich selbst. Wie von der Malaria-Mücke gestochen, verfallen Zuschauer*innen und Hauptcharakter in einen Fiebertraum, der die verdrängten Geister des Kolonialismus hervorruft. MOSQUITO eröffnete das Filmfestival Rotterdam 2020 und war damit der erste portugiesische Eröffnungsfilm eines A-Filmfestivals überhaupt!

Biografie Regie:Geboren 1969 in Lourenço Marques, Mozambik. Kurz nach der Unabhängigkeitserklärung zog er nach Portugal, wo er später Karriere in der Werbebranche machte. Sein Zweitfilm MOSQUITO ist inspiriert von Erlebnissen seines Großvaters im Ersten Weltkrieg.

Trailer

zurück