WOLKA

(orig. )

  • WOLKAÁrni Ólafur Ásgeirsson
    Árni Ólafur Ásgeirsson

Island, Polen 2021Sprache:Isländisch, PolnischUntertitel:EnglischRegie:Árni Ólafur ÁsgeirssonBuch:Michał Godzic, Árni Ólafur ÁsgeirssonKamera:Marek RajcaSchnitt:Mateusz RybkaMusik:Atli ÖrvarssonMit:Olga Bołądź, Anna Moskal, Eryk Lubos, Gudmundur Thorvaldsson, Jan Cięciara, Marianna ZydekProduktion:Stanislaw Dziedzic, Beggi Jonsson , Hilmar SigurðssonProduktionsfirma:Sagafilm, Film Produkcja, Human Ark, Sound Making100 min, Farbe

Anna wird nach 15 Jahren Haft aus einem polnischen Gefängnis entlassen. Endlich frei, verfolgt sie kompromisslos nur ein Ziel: eine Frau namens Dorota, zu finden, mit der sie noch eine alte Rechnung offen zu haben scheint. Ihre Suche führt sie auf eine kleine abgelegene Insel vor Island, wo diese Frau jetzt mit ihrer Familie inmitten einer polnischen Community lebt. Doch was genau will Anna dort von ihr, was ist passiert? Ein fesselnder Thriller im Nordic Noir Style. Spannend von der ersten Minute an und mit tollem Cast, allen voran die großartige Hauptdarstellerin (Olga Boladz). Der Film besticht zudem durch die wunderbar gefilmte isländische Landschaft.

In Gedenken an den in diesem Jahr kurz nach den Dreharbeiten von WOLKA verstorbenen Regisseur Árni Ólafur Ásgeirsson zeigen wir außerdem sein früheres Werk UNDERCURRENT. Mit dem mehrfach ausgezeichneten Drama auf hoher See war er vor genau 10 Jahren in unserem Wettbewerb dabei und bleibt ein unvergessener Gast unseres Festivals.

Biografie Regie:Geb. 1972 in Reykjavik. Regiestudium in Lodz, Polen. Mit seinem Film UNDERCURRENT war er 2011 im Wettbewerb unseres Festivals und in Braunschweig zu Gast. Im April 2021 ist er nach dem Dreh von WOLKA nach kurzer Krankheit viel zu früh verstorben.

Trailer

Vorführungen

  • 03.11.2021 20:45 ASTOR Saal 4
  • 05.11.2021 15:15 ASTOR Saal 3
zurück