I Never Cry

(orig. Jak Najdalej Stąd)

  • I Never Cry

DeutschlandpremierePolen, Irland 2020Sprache:Englisch, PolnischUntertitel:Deutsch, EnglischRegie:Piotr DomalewskiBuch:Piotr DomalewskiKamera:Piotr Sobociński jr.Schnitt:Agnieszka GlińskaMusik:Hania RaniSound:Sebastian Kordasz, Kacper Habisiak, Marcin KasińskiMit:Zofia Stafiej, Kinga Preis, Arkadiusz JakubikProduktion:Małgorzata Fogel-Gabryś, Cormac FoxProduktionsfirma:Akson StudioVerleih:Wide Management100 min, Farbe

Ola ist 17 und träumt von einem Auto. Endlich Freiheit, endlich raus aus ihrem polnischen Kaff. Am besten so weit weg wie möglich. Doch ein Anruf macht alles zunichte, als sie vom unerwarteten Tod ihres Vaters in Irland erfährt, der dort als Gastarbeiter für das Auskommen der Familie sorgte. Sie muss allein nach Irland reisen, um den Leichnam nach Polen zu überführen. Völlig auf sich gestellt hat sich Ola um alle Angelegenheiten vor Ort zu kümmern. Intensiver Film über die soziale Realität von Menschen, die für ihren Lebensunterhalt in anderen Ländern arbeiten müssen und dort kaum wahrgenommen werden. Und ein berührender Film über die Träume einer jungen Frau von einem erfüllten Leben.

Biografie Regie:Geboren 1983 in Polen. Regiestudium in Kattowitz, arbeitet als Regisseur, Drehbuchautor und als Schauspieler. Sein erster Langfilm CICHA NOC wurde 2017 mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Trailer

zurück