Ein Schaufenster für die Filmszene

Im Rahmen des diesjährigen 35. Braunschweig International Film Festival (BIFF), das vom 01. bis zum 07. November zu einer hybriden Ausgabe begrüßt, lädt der Filmfest-Verein als Veranstalter zu einer großen Schaufensteraktion ein.

 

Im Rahmen des diesjährigen 35. Braunschweig International Film Festival (BIFF), das vom 01. bis zum 07. November zu einer hybriden Ausgabe begrüßt, lädt der Filmfest-Verein als Veranstalter zu einer großen Schaufensteraktion ein. „Schon immer versteht sich das Braunschweiger Festival – vor allem auch für die hiesige Szene an Filmschaffenden: Regisseur:innen, Produzent:innen, Drehbuchautor:innen & viele mehr – als Plattform für Vernetzung, Austausch und Sichtbarkeit“, erklärt Falk-Martin Drescher, Pressesprecher des Festivals. Deshalb wird auch mit der diesjährigen Ausstellung in den Geschäften der Braunschweiger Innenstadt eine Plattform geschaffen. Drescher dazu: „Wir wollen den Kurz- und Langfilmen, die in der Region entstanden sind oder von Kreativen aus der Region produziert wurden – aber auch Uni-Videoproduktionen, Animationsfilmen & Co. Raum für zusätzliche Präsenz verschaffen.“

 

Zur Teilnahme eingeladen sind Filmschaffende aus der Region, ganz gleich ob hier wohnhaft, gebürtig aus Braunschweig und Umland stammend oder an einer der hiesigen Hochschulen oder Universitäten eingeschrieben. „Ob veröffentlichter Film, Arbeit für die Uni oder auch freie Produktion – wir laden alle Kreativen mit filmischen Bezug ein, Teil der gemeinsamen Ausstellung zu werden“, so der Pressesprecher. Eingesendet werden können Filmstills, Backstagefotos, Pressefotos oder andere Motive der jeweiligen Filme, ganz gleich welcher Art die filmische Produktion war.

 

Eine Vielfalt an Beteiligten und Produktionen

 

Das Bildmaterial sollte in möglichst hoher Auflösung (bestenfalls über eine Dropbox oder einen Downloadlink) eingesandt werden – per Mail an socialmedia@filmfest-braunschweig.de. Die Einsendung der Motive für eine bessere Zuordnung bitte mit dem Titel des Filmes sowie einer kurzen Bildbeschreibung versehen. Soweit möglich gern auch mit einem Link zu weiteren Infos. Hier gilt: Umsomehr Infos das Festival zu dem/der Einreichenden und der Produktion bzw. den Filmstills haben, desto besser. „Wir freuen uns auf eine Vielfalt an Beteiligten und vorgestellten Produktionen.“

 

Einsendeschluss der Motive ist Freitag, der 22. Oktober, 23 Uhr. Die ersten Bilder werden dann bereits etwa ab Mitte Oktober in unzähligen Schaufenstern der Geschäfte der Braunschweiger Innenstadt zu sehen sein. Weitere Informationen zum Festival selbst gibt es auf www.filmfest-braunschweig.de, aktuelle Hinweise auch auf Social Media unter wwww.instagram.com/filmfestivalbraunschweig und www.facebook.de/filmfestivalbraunschweig.

Bildnachweis: Andreas Rudolph.